Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit über den Glasrand hinaus

„Nachhaltigkeit“ ist schon lange ein wesentlicher Faktor für Ihre Brauerei Westheim. Als familiengeführte Privatbrauerei übernehmen wir persönlich Verantwortung und für Natur und Umwelt. Regionale Bierspezialitäten stehen für kurze Transportwege. Das gilt für die Rohstoffe wie für die Belieferung unserer Partner in Handel und Gastronomie mit handwerklich gebrauten Bierspezialitäten.

Zukunftsweisende Energiekonzepte

Energie ist ein wichtiger Produktionsfaktor für unsere Brauerei. Bier ist ein Naturprodukt und so liegt es schon in unserem ureigenen Interesse, sparsam und umweltschonend mit den Ressourcen umzugehen.

Verantwortung für Menschen und Region

Die Mitarbeiter sind für unsere Privatbrauerei weit mehr als nur Arbeitskräfte. Sie gehören fest zu der großen Brauereifamilie hinter der Marke „Westheimer“ und teilen unsere Leidenschaft für handwerkliche Braukunst.

Als Familienunternehmen gehört das Schaffen und der Erhalt von Arbeitsplätzen in der Brauerei und bei unseren Geschäftspartnern eine wichtige regionale Aufgabe, der wir uns auch als Ausbildungsbetrieb immer wieder gerne stellen.

Investitionen in Umwelttechnik und Hygiene

Das Reinheitsgebot hat seit jeher höchsten Stellenwert in der Brauerei Westheim. Das gilt nicht nur für die ausgewählten Zutaten und die handwerkliche Sorgfalt bei der Herstellung regionaltypischer Bierspezialitäten, sondern auch für höchste Hygienestandards während der gesamten Produktion.

Absolute Reinheit erfordert permanente sorgfältige Pflege, und so ist es auch kein Wunder, dass die bisherige Flaschenreinigungsanlage seit 1983 nahezu reibungslos treue Dienste geleistet hat und das wohl auch noch eine Weile getan hätte. Aber die neue Anlage, die Anfang Oktober 2018 ihren Dienst aufgenommen hat, kann doch einiges mehr und besser als ihre Vorgängerin.

Energie und Wasserverbrauch senken

Rund eine Million Euro hat die familiengeführte Privatbrauerei in die Zukunft ihrer Produktionstechnik investiert und dabei auch einen wichtigen Beitrag für die Umwelt geleistet. So ist die neue Flaschenreinigungsanlage vollständig isoliert, was eine Energieeinsparung zur Wärmeerzeugung von rund 50 Prozent bedeutet. Auch der Wasserverbrauch für den Reinigungsprozess wird um rund die Hälfte reduziert, und nicht zuletzt wird auch der Einsatz von Reinigungsmitteln deutlich gesenkt. Schneller ist sie jedoch nicht. Gründlichkeit geht eben vor, und auch in dieser Hinsicht ist die neue Anlage ihrer Vorgängerin weit überlegen. Modernste Hygienestandards machen es nun möglich, dass selbst – die in letzter Zeit mehr und mehr in den Medien thematisierten – Mikropartikel während des Reinigungsvorgangs vollständig aus dem Leergut herausgespült werden. Dazu stoppt die Maschine vollautomatisch für einige Sekunden, sobald eine Flasche die Hochdruckdüse erreicht, und verlängert damit das Reinigungsintervall. Mit dieser Technik setzt die Brauerei Westheim für ihre Kundinnen und Kunden neue Maßstäbe.

Perfekt auf die Anforderungen des Flaschenkellers und der vorhandenen Anlagen angepasst, beeindruckt die neue Reinigungsanlage mit ihren Ausmaßen. Für den Austausch waren zwei Kranwagen im Einsatz – und natürlich die gesamte Braumannschaft, unterstützt von heimischen Handwerksbetrieben.

Starke Leistung der gesamten Braumannschaft

Es war eine gewaltige Aufgabe, die alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch weit über die normale Arbeitszeit hinaus forderte. Geschäftsführer Moritz von Twickel hatte daher auch allen Grund, sich ganz herzlich für den energischen Einsatz aller Beteiligten zu bedanken, denn nur so war es möglich gewesen, den von Braumeister Jörg Tolzmann penibel durchgeplanten Stillstand von drei Wochen einzuhalten.

Heimat erkunden

GRÄFLICH ZU STOLBERG'SCHE
BRAUEREI WESTHEIM GmbH

Kasseler Straße 7
34431 Marsberg
Telefon 02994 889-0
prost@westheimer.de